Der Renault Clio Sport V6 Phase 1

Renault Clio V6 : Der erste seiner Klasse

Kleines Auto, große Dynamik

* 3,0-Liter-V6-Triebwerk mobilisiert 166 kW/226 PS

* Spitzensportler mit luxuriöser Ausstattung

Paris, Mondial de l'Automobile 1998: Auf dem Renault Stand löst eine spektakuläre, direkt vom 210 kW/285 PS starken Markenpokal-Clio mit V6-Mittelmotor abgeleitete Konzeptstudie eine Welle der Begeisterung aus. Was als Showeinlage geplant ist, gewinnt rasch ein Eigenleben: Tausende Fans wollen sich ein Exemplar sichern. Renault wird von Reservierungsanfragen und Anzahlungsangeboten regelrecht überschwemmt. Angesichts der überschwänglichen Reaktionen beschließt das Unternehmen, eine Kleinserie aufzulegen. Als Fertigungs- und Entwicklungspartner wählt des Unternehmen die erfahrene Rennwagenschmiede TWR (Tom Walkinshaw Racing). Motoren und Karosserieteile werden in Frankreich produziert, die Endmontage erfolgt in Handarbeit im schwedischen TWR Werk Uddevalla.

Motorenspende vom Laguna

Im November 2000, nach nur 18 Monaten Entwicklungszeit, ist das Fahrzeug fertig. Der Clio Renault Sport V6 weist gegenüber seinem Serienpendant einen wesentlichen Unterschied auf: Der Motor ist in der Mitte installiert und schickt seine Kraft über ein neu entwickeltes Sechsgang-Schaltgetriebe an die Hinterräder. Für den Vortrieb sorgt ein 166 kW/226 PS starkes 3,0-Liter-V6-Triebwerk mit 24 Ventilen, das ein Maximaldrehmoment von 300 Nm bei 3.7501/min mobilisiert.

Die quer hinter Fahrer- und Beifahrersitz eingebaute Maschine ist eine Mitgift aus dem Laguna, wo sie 155 kW/210 PS leistete, und wurde in zahlreichen Details modifiziert. Mit ihr avanciert das bullige Kraftpaket zum weltweit stärksten und schnellsten Serienfahrzeug auf Kleinwagenbasis. Auch beim Beschleunigen zeigt der Über-Clio manch teurem Luxusgefährt die Rücklichter: Den Spurt von 0 auf Tempo 100 absolviert er in 6,4 Sekunden.

Erstklassige Straßenlage

Der Clio Renault Sport V6 ist 171 Millimeter breiter und 66 Millimeter flacher als seine schwächeren Geschwister. Der Radstand wuchs um 38 Millimeter, die Spurweite vorn um 79, hinten um 115 Millimeter. Mit den Hochgeschwindigkeitsreifen im Format 205/50 ZR 17 vorn bzw. 235/45 ZR17 hinten "klebt” der Wagen förmlich auf der Straße.

Den sportlichen Anspruch betonen Designelemente wie der Tankverschluss, die beiden runden, mittig austretenden Auspuff-Endrohre aus Edelstahl und das Wabengitter in der Heckschürze. Groß dimensionierte Kühlluftöffnungen an Front und Flanken sorgen dafür, dass die Betriebstemperatur des V6-Motors stets im grünen Bereich liegt. Die breiten Kotflügel, die Türschweller und die seitlichen Karosserieanbauten bestehen aus gleichzeitig leichtem und stabilem Verbundstoff.

Fahrwerk und Bremsen auf Rennsportniveau

Zahlreiche Verstrebungen und Verstärkungen versteifen die Rohkarosserie. Auch das Fahrwerk offenbart Nähe zum Rennsport. Vorn und hinten ist der kompakte Leichtathlet mit einer McPherson-Konstruktion mit unteren Dreieckslenkern und Querstabilisator ausgerüstet. Den Vorwärtsdrang bändigen AP-Vierkolben-Rennbremssättel und innenbelüftete Scheibenbremsen mit 330 Millimeter Durchmesser vorn bzw. 300 Millimetern hinten.

 

 

Trotz der Renn-Gene müssen die Insassen keinen Verzicht üben. Sitze und Innenverkleidungen sind mit edlem Leder und Alcantara bezogen. Serienmäßig erhöhen Klimaanlage, elektrische Fensterheber, Servolenkung und ein Audiosystem mit Sechsfach-CD-Wechsler das Wohlbefinden an Bord. Nur beim Gepäck müssen sich die Besitzer bescheiden: Im Clio Renault Sport V6 stehen nur 112 Liter Stauraum, verteilt auf zwei Abteile, zur Verfügung. Das zügelt die Begeisterung der echten Fans nicht: Bis 2002 entstehen 1.647 Fahrzeuge.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Renault Clio V6 Phase 1

 

Technische Daten

Fahrzeugklasse: Kleinwagen
Leistung: 166 kW / 227 PS
Hubraum: 2946 cm3
0-100 km/h: 6,3 s
Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h
Drehmoment: 300 Nm
Verbrauch: 12,0 Liter
Schadstoffklasse: Euro 3
CO2-Emission: k.A.
Abmessungen (LxBxH): 3841 x 1830 x 1356 mm
Leergewicht: 1410 kg
Basispreis: Ab 44.000 Euro

 


Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Renault